Bauchreden für Schauspieler und Busfahrer

Die Motive an einem Bauchrednerkurs teilzunehmen sind vielfältig:

  • Bauchreden lernen für die Produktpräsentation, so kann sich das Produkt dem Kunden selbst empfehlen.
  • Schüler können damit prahlen, dass sie eine Bauchrednerin als Klassenlehrerin haben.
  • Busfahrer lassen die Fahrkarten sprechen.
  • Therapeuten reden mit dem inneren Schweinehund.
  • Kabarettisten erweitern ihr Ensemble um eine Bauchrednerpuppe
  • oder einfach eine verrückte Spinnerei zum Ausgleich

Beim Kurs im Hotel Teuchelwald in Freudenstadt wurden Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Bauchrednern ausgebildet. – Der nächste Kurs ist vom 1.-3. Juli in Aschaffenburg. Erstmal von Siggi Eberle, der von mir zum Bauchrednertrainer ausgebildet wurde.

Share